Räuberhöhle, Baumhaus & Co: Rückzugsorte für Kinder

Ob das Baumhaus im Garten oder die klassische Höhle im Kinderzimmer: Eigene kleine Rückzugsorte sind für Kinder etwas ganz Besonderes. Der sechsjährige Felix steht noch ganz am Anfang seines Höhlen-Abenteuers. Er hält bereits ein großes Bettlaken bereit, das jetzt noch irgendwie zwischen Kommode und Bett gespannt werden muss. Felix macht einen festen Knoten um das Bettgestell und verwendet zum Beschweren auf der Kommode ein paar dicke Bücher aus Papas Arbeitszimmer. Jetzt muss noch alles mit einer großen Tischdecke abgedunkelt werden. Es darf immerhin nur ein winziges Schlupfloch nach draußen geben. Felix stülpt die Tischdecke über das Spannbettlaken und befestigt anschließend alles mit Wäscheklammern von Mama. Ein großer Kissenberg sowie ein paar Decken später und Felix befindet sich endlich in seinem eigenen kleinen Höhlenglück.

Gemütliches Kinderzimmer

Rückzugsorte: Grundbedürfnis für Kinder und Erwachsene  

Einen Ort zum Zurückziehen lieben – genau wie Felix – alle Kinder auf der Welt. Selbst im Erwachsenenalter lässt die Sehnsucht nach Ruhe und Geborgenheit nicht nach. Immerhin ist es ist ein Grundbedürfnis des Menschen einen geschützten Rückzugsraum für sich zu schaffen. Wenn sich die Kleinen also stundenlang in ihrer Höhle unter dem Esstisch verkrümeln, besteht für Eltern keinerlei Grund zur Sorge. Kinder gehen auf diese Weise lediglich einem Urbedürfnis nach. Wissenschaftler vermuten, dass die Kleinen im Spiel der Sehnsucht nachgehen, in den geschützten Mutterleib zurückzukehren. Eltern schaffen unterbewusst bereits frühzeitig Rückzugsorte für den Nachwuchs. Wenn Mama und Papa den kleinen Säugling in ein Himmelbettchen legen oder beim Kinderwagen das Verdeck herunterklappen, schaffen sie so bereits erste Rückzugsorte für das Baby. Oberste Priorität: Die Kleinen sollen sich wohlfühlen und von äußeren Einflüssen geschützt sein.

Höhlenbauen fördert die Entwicklung

Haus oder Höhle bauen macht aber nicht nur mächtig viel Spaß, sondern fördert darüber hinaus die Kreativität von Kindern. Die kleinen Höhlenmeister setzen sich mit einer Vielfalt an Materialien auseinander, die zweckentfremdet und immer wieder neu eingesetzt werden. Auf diese Weise kann kreatives Denken entfaltet werden. Außerdem gehen die Kleinen das Bauprojekt am Liebsten gemeinsam mit anderen Kindern an. Der eine hält das Laken, während der andere versucht es zu befestigen. Das funktioniert nur in Zusammenarbeit. So wird beispielweise soziales Miteinander und Teamwork gefördert. Ist der Rückzugsort dann endlich fertig, kann ausgiebig darin gekuschelt und gespielt werden. Hier entscheiden sich Kinder besonders gerne für Rollenspiele. An dem einen Tag sind sie noch Hausbewohner, morgen vielleicht schon Piraten, die einen wertvollen Schatz vor Mama und Papa verstecken. Für Eltern gilt übrigens vor allen Dingen eines: Zurückhalten. Auch Kindern tut Ruhe und Alleinsein ab und zu gut.

Rückzugsorte zum Selbermachen

Eine Möglichkeit einen Ort zum Zurückziehen zu schaffen, demonstriert Felix bereits mit seiner Deckenhöhle zwischen zwei Möbelstücken. Es gibt aber noch ganz andere Ideen zum Selbermachen. Einige Inspirationen haben wir zusammengestellt:

  • Hochbetten. Diese eignen sich besonders gut zum Höhle-Bauen. Decken können hier ganz einfach in der oberen Matratze festgesteckt werden.
  • Ein großer Karton. Dieser kann im Handumdrehen zum kleinen Haus umfunktioniert werden. Mithilfe einer Schere können kleine Fenster herausgeschnitten werden. Kinder können dagegen mit Farbe, Klebeband und Stoffresten die Fassade verschönern.
  • Ein Baumhaus. Spiel & Spaß in der Natur – all das bietet ein Baumhaus. Vorsicht: Es sollte nur unter Aufsicht eines Erwachsenen gewerkelt werden.
  • Der Esszimmertisch. Dieser ist wie gemacht für eine Höhle. Hier einfach eine ausreichend große Decke über den Tisch legen.

Spielzelte von howa – eine eigene kleine Welt für Kinder

Kuschelige Rückzugsorte für Jungen und Mädchen bietet das Familienunternehmen howa. Vom Tipi, über Spielzelt bis hin zum Baldachin: Die Zelte von howa sind ideal, um sich zu verstecken und zurückzuziehen. Das finden nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene toll. howa Spielzelte sind mit Liebe gefertigt – das sieht man ihnen auch an. Das wahlweise rosa-weiße beziehungsweise blau-weiße Design fügt sich in jeden Einrichtungsstil ein. Im Kinderzimmer werden die Spielzelte garantiert ganz schnell zum neuen Lieblingsplatz und entführen die kleinen Räuber in ihre eigene kleine Traumwelt.

Teilen...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter