Wunschzettel für Weihnachten schreiben: Tipps und Tricks

Weihnachten rückt immer näher und die Vorfreude steigt. Von Puppenhaus über Werkbank bis hin zur Spielküche – die Liste von Kinderwünschen ist lang. Das Erstellen einer Wunschliste ist in vielen Familien ein festes Ritual und gehört zu den Vorbereitungen in der Adventszeit dazu. Bevor die Kleinen einen Wunschzettel für Weihnachten schreiben, ist es wichtig, sich vorab einige Gedanken zu machen. Wir verraten Ihnen ein paar wichtige Tipps, damit dieses besondere Erlebnis noch lange in Erinnerung bleibt.

Geschichte des Wunschzettels

Der Wunschzettel hat eine lange Tradition. Bereits im Jahr 1800 schrieben Kinder Weihnachtsbriefe, um sich bei ihren Eltern für die Erziehung zu bedanken. Auf den Karten waren Bilder zu sehen, die das Jesuskind in der Grippe oder andere christliche Motive abbildeten. Mit der Entstehung der Spielzeugindustrie im 19. Jahrhundert veränderten sich auch die Bilder und Inhalte der Texte in eine kommerzielle Richtung.

Um den Abverkauf zu steigern, brachten die Spielzeughersteller und Warenhäuser Vordrucke für Wunschzettel heraus, auf denen die Kinder ihre Wünsche nur noch ankreuzen mussten. Leider stehen auch heute hauptsächlich materielle Dinge auf der Wunschliste der Kleinen.

Wunschzettel für Weihnachten schreiben – so funktioniert´s

Der richtige Zeitpunkt

Damit der Weihnachtsmann oder das Christkind noch genügend Zeit haben, um die Geschenke zu besorgen, bietet es sich an die Liste mit Wünschen gleich zu Beginn der Adventszeit zu verfassen. Bei einem gemeinsamen Nachmittag können Sie sich als Familie in entspannter Atmosphäre zusammensetzen und den Wunschzettel für Weihnachten schreiben. Selbst gebackene Plätzchen, Kinderpunsch und Weihnachts-Songs sorgen zusätzlich für weihnachtliche Stimmung.

Gestaltung des Wunschzettels

Ganz egal ob geschrieben, gemalt oder gebastelt – bei der Gestaltung des Wunschzettels kann der Nachwuchs seiner Kreativität freien Lauf lassen. Edles Briefpapier, bunte Farben, selbstgemalte Bilder oder weihnachtliche Aufkleber verleihen der Wunschliste einen besonders schönen Glanz. Nebenbei können die Kleinen auch noch lernen, was zu einem richtigen Brief dazugehört. Von Briefmarke über Anrede bis hin zur persönlichen Unterschrift – beim Verfassen gibt es einiges zu beachten.

Wünsche der Kinder

Machen Sie sich gemeinsam mit Ihren Kindern vorab Gedanken, was alles auf der Liste stehen soll. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass am Ende die Wünsche der Kinder und nicht die der Eltern auf dem Papier landen. Damit es später nicht zu Enttäuschungen am Weihnachtsabend kommt, sollten Sie vorab mit dem Nachwuchs abklären, dass nicht alle Träume in Erfüllung gehen werden. Bei Weihnachten handelt es sich immer noch um das Fest der Liebe und des Friedens. Durch das Vorlesen von Geschichten über benachteiligte Menschen lernen die Kleinen Mitgefühl zu zeigen und bei Ihren Wünschen auch an andere zu denken.

Versenden des Wunschzettels

Traditionell glauben viele Kinder daran, dass das Christkind oder der Weihnachtsmann die Geschenke bringen. Damit der Wunschzettel auch an der richtigen Adresse ankommt, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wird der Brief persönlich abgeholt, können die Kleinen diesen zum Beispiel vor dem Schlafen gehen auf die Fensterbank legen oder zwischen die Tür klemmen. Ist die liebevoll gestaltete Weihnachtspost am nächsten Morgen verschwunden, beginnen die Kinderaugen garantiert zu strahlen. Die Deutsche Post bietet seit vielen Jahren einen ganz besonderen Service für seine kleinen Weihnachtskunden an. An insgesamt sieben verschiedene Adressen können Briefe aus aller Welt an das Christkind, den Weihnachtsmann oder den Nikolaus gesendet werden. Die eingesendeten Briefe landen dann in der Weihnachtspostfiliale und werden von ehrenamtlichen Helfern mit einer persönlichen Nachricht beantwortet.

Geschenkideen von howa

Neben den Geschenkideen auf dem Wunschzettel sorgen kleine Überraschungen zusätzlich für Spaß und Freude beim Auspacken der Päckchen unter dem Weihnachtsbaum. Sie sind noch auf der Suche nach einer passenden Idee für Ihre Sprösslinge? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: howa bietet jede Menge Spielsachen aus Holz in modernem Design mit vielen liebevollen Details. Passend für jedes Alter gibt es entsprechende Produkte, die zum Spielen einladen und auch die Fantasie und Entwicklung der kleinen Entdecker fördern. So können Eltern, angepasst an die Fähigkeiten Ihres Kindes, das ideale Spielzeug auswählen und so immer wieder neue Herausforderungen schaffen.