Motorik: Mit dem Lauflernwagen Schritt für Schritt zum Lernerfolg

Der howa Lauflernwagen aus Holz fördert die Feinmotorik von Kindern.Eine Lauflernhilfe begleitet Kinder bei den ersten Schritten im Leben. Das ist ungefähr genauso bedeutend wie das erste Zähnchen oder das allererste „Mama“ oder „Papa“, das ihr kleiner Liebling ausspricht. Studien zeigen: Eine funktionierende Motorik hat grundlegende Auswirkungen auf Gesundheit, Integration in das soziale Umfeld und späteren schulischen Erfolg von Kindern. Deshalb ist es auch besonders wichtig, motorische Fertigkeiten schon in den ersten Lebensjahren zu schulen, denn hier schreiten sie besonders schnell voran. Das richtige Spielzeug ist dafür unerlässlich. Der Lauflernwagen von howa fördert Kreativität und Feinmotorik, indem er Spielen und Lernen verbindet.

Motorik beeinflusst Lernprozesse

Motorik ist eine Grundvoraussetzung für den Ablauf aller weiteren Lernprozesse. Dabei ist es besonders wichtig, dem Nachwuchs den nötigen Freiraum zu lassen, um motorische Fertigkeiten auf eigene Faust zu entdecken. Denn die Nervenzellen von Kindern verknüpfen sich genau dann, wenn sie selbst aktiv werden. Das führt sogar so weit, dass eine ausgeprägte Motorik Einfluss auf die späteren schulischen Leistungen der Sprösslinge haben kann. Zum Beispiel wirken sich Bewegungsfertigkeiten auf das mathematische Verständnis aus. Wer Figuren und Formen noch nie selbst erfahren, ertastet oder gemalt hat, wird sich in der Geometrie nur schwer zurechtfinden. Genauso wird er Distanzen und Entfernungen im späteren Leben viel schlechter einschätzen können.

Warum ist gerade Feinmotorik so wichtig?

Ein Baby eignet sich bereits frühzeitig Fertigkeiten der Grobmotorik an. Das ist auch wichtig, denn sie ist Grundlage für die Entwicklung der Feinmotorik. Zur Grobmotorik zählen alle großen Körperbewegungen, aus denen eine gute Körperwahrnehmung, Auge-Hand-Koordination oder ein gutes Gleichgewicht resultiert. Gerade in den ersten Lebensjahren sind die Zwerge kaum still zu halten, wollen nach allem greifen und sich am liebsten auch schon selbst anziehen. Genau für solche Dinge müssen Kinder die Feinmotorik trainieren. Denn ihr sind alle kleinen und feinen Bewegungen, wie Malen, Schreiben oder Ausschneiden zuzuordnen. Aber auch in anderen Bereichen ist die Feinmotorik unerlässlich. So zum Beispiel beim Sprachenlernen oder bei der Mimik und Gestik.

howa Lauflernwagen fördert gezielt die Entwicklung

Unsere multifunktionale Lauflernhilfe wurde entwickelt, um Kinder spielerisch in ihrem Lernprozess zu begleiten. Genau aus diesem Grund ist der Lauflernwagen von howa auch mit allerlei lustigem Zubehör ausgestattet, das zum Greifen, Spielen und Entdecken einlädt. Die unterschiedlichen Elemente des Lauflernwagens sind besonders farbenfroh und lebendig gestaltet. Dies beansprucht den Sehsinn der Kleinen und schult die Fähigkeit, Kontraste zu erkennen. Doch nicht nur fürs Auge gibt es einiges zu entdecken: Jedes Element erfüllt einen anderen Zweck. Die Zahnrädchen, Motorikschleifen und der auffällig bunte Zählrahmen sind perfekt zum Ertasten und Erfühlen. Der Elefanten-Spielwürfel und die Formen für die Stecklöcher schulen gezielt die Feinmotorik der Knirpse.

Farben, Formen und Bewegung

Das Xylophon wartet nur darauf, mit seinen lustigen Klängen zum Leben erweckt zu werden und fördert dazu noch den musikalischen Sinn der Kleinkinder. Ein integriertes Spiegelchen sorgt für so manche lustige Momente. Denn wenn sich Babys zum ersten Mal selbst erkennen und anfangen Grimassen zu ziehen, wird es besonders amüsant. Beim Spielen kann es schon mal sehr laut zugehen. Deshalb ist die Lauflernhilfe auch auf leisen, gummibereiften Rädern unterwegs. So kann der Nachwuchs ohne Geräuschbelastung beherzt durch die Wohnung flitzen. Wie die meisten howa Spielsachen ist auch der Lernwagen aus Holz gefertigt und dadurch besonders robust und langlebig.

Teilen...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter